Botschaft des Königreichs der Niederlande in Berlin, Deutschland

Thema Politik

Deutschland ist für die Niederlande das wichtigste Partnerland

Mit keinem anderen Land der Welt arbeiten die Niederlande auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, wissenschaftlichem und gesellschaftlichem Gebiet so eng zusammen wie mit Deutschland. Deutsche und Niederländer verstehen sich in der Regel gut und teilen rundlegende Wertvorstellungen, so dass die beiden Länder auch auf europäischer und internationaler Ebene oft gemeinsam agieren.

Zwischen beiden Ländern gibt es ein hohes Maß an Übereinstimmung in Bezug auf den finanz- und wirtschaftspolitischen Kurs in der Eurozone und der Union als Ganzes. Sie machen sich stark für einen stabilen, soliden Euro und sind sich darin einig, dass die Mitgliedstaaten eine strikte Haushaltspolitik verfolgen undmit Strukturreformen ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern müssen. Beide Länder sehen die Notwendigkeit einer handlungsfähigen Union mit einem modernen Haushalt und einem vollendeten Binnenmarkt. Sie suchen das Gespräch miteinander über eine effektive Einwanderungs- und Integrationspolitik und über eine kontrollierte, an strenge Voraussetzungen geknüpfte Erweiterung der EU.

Deutschland hat seit der Wiedervereinigung international an Gewicht gewonnen. Dennoch gibt es ein unverändert hohes Maß an Interessengleichheit. Gemeinsame Herausforderungen und gemeinsame Positionen sind ein wichtiger Bindungsfaktor und bilden die Grundlage für die deutsch-niederländische Zusammenarbeit auf der internationalen Bühne. Bei den Vereinten Nationen, in der NATO und den anderen internationalen Organisationen ziehen Deutschland und die Niederlande meist an einem Strang. In Kundus bilden deutsche und niederländische Soldaten und Polizisten gemeinsam die afghanischen Sicherheitskräfte aus. Auch im Rahmen der Bekämpfung der Piraterie finden gemeinsame Operationen statt. Die Sparmaßnahmen bei den Streitkräften bieten Chancen für eine Vertiefung der bilateralen militärischen Zusammenarbeit und die Umsetzung des Konzepts »pooling and sharing«.

Entlang der 567 km langen Grenze unterhalten Millionen von Deutschen und Niederländern vielfältige Kontakte miteinander. Deutsche und niederländische Behörden – nationale, regionale und kommunale – fördern deshalb die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf zahlreichen Gebieten: Sicherheit, Wasserwirtschaft, Verkehr, Bildung, Unternehmenstätigkeit, Energieversorgung, Kultur, Sport, Wohnen und Arbeiten. Dies erleichtert nicht nur den Alltag der rund 20 Millionen Menschen, die beiderseits der Grenze wohnen, sondern auch die soziale und wirtschaftliche Entwicklung im Grenzgebiet. Deutschland und die Niederlande haben ein großes Interesse daran, diese Zusammenarbeit zu intensivieren und formale Hindernisse zu beseitigen.

Haben Sie eine Frage?
Hier finden Sie eine Übersicht von häufig gestellten Fragen. Finden Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht darunter? Nehmen Sie dann gerne mit uns Kontakt auf.