Botschaft des Königreichs der Niederlande in Berlin, Deutschland

Einbürgerungsfeier

Die Einbürgerungsfeier ist eine Zeremonie, in der die besondere Beziehung gewürdigt wird, die zwischen dem neuen Staatsbürger und dem Königreich der Niederlande entsteht. Im Rahmen dieser Feier erhalten die neuen Staatsbürger den Nachweis über ihre niederländische Staatsangehörigkeit.

Die Einbürgerungsfeierlichkeiten werden von den Kommunen organisiert. Wenn Sie im Ausland wohnhaft sind und die niederländische Staatsangehörigkeit durch Einbürgerungs- oder Optionsverfahren erhalten haben, nehmen Sie an einer Einbürgerungsfeier in der niederländischen Auslandsvertretung teil.

Einbürgerung

Personen, die die niederländische Staatsangehörigkeit nach dem 1. Oktober 2006 durch Einbürgerung erworben haben, werden von der Botschaft oder dem Generalkonsulat zu einer Einbürgerungsfeier eingeladen.

Die Teilnahme an dieser Zeremonie ist verbindlich. Auch minderjährige Kinder, die zum Zeitpunkt des Einbürgerungsantrags 16 oder 17 Jahre alt waren, sind verpflichtet, der Feier beizuwohnen. Das Einbürgerungsverfahren ist erst nach Teilnahme an der Einbürgerungsfeier abgeschlossen. Bei Nichterscheinen werden Sie zur nächstfolgenden Einbürgerungsfeier eingeladen. Sie sind verpflichtet, innerhalb eines Jahres nach der Entscheidung über Ihren Einbürgerungsantrag an einer Einbürgerungsfeier teilzunehmen, andernfalls wird Ihnen die niederländische Staatsangehörigkeit nicht verliehen. In diesem Fall müssen Sie das Einbürgerungsverfahren erneut durchlaufen.

Lediglich in wenigen Ausnahmefällen ist eine Befreiung von der Teilnahme möglich. Dies gilt etwa für Personen, die aus physischen oder psychischen Gründen nicht in der Lage sind, der Feier persönlich beizuwohnen. Wenn Sie meinen, sich in einer solchen Ausnahmesituation zu befinden, setzen Sie sich bitte mit der Botschaft oder dem Generalkonsulat in Verbindung.

Optionsverfahren

Wenn Sie die niederländische Staatsangehörigkeit nach dem 1. Januar 2007 im Optionsverfahren erworben haben, werden Sie von der Botschaft oder dem Generalkonsulat zu einer Einbürgerungsfeier eingeladen.

Die Teilnahme an dieser Feier ist verbindlich. Auch minderjährige Kinder, die zum Zeitpunkt der Optionserklärung 16 oder 17 Jahre alt waren, sind zur Teilnahme an der Feierlichkeit verpflichtet. Das Einbürgerungsverfahren ist erst nach Teilnahme an der Einbürgerungsfeier abgeschlossen. Bei Nichterscheinen werden Sie zur nächstfolgenden Einbürgerungsfeier eingeladen. Sie sind verpflichtet, innerhalb eines Jahres nach der Bestätigung der Optionserklärung an einer Einbürgerungsfeier teilzunehmen, andernfalls wird Ihnen die niederländische Staatsangehörigkeit nicht verliehen. In diesem Fall müssen Sie erneut eine Optionserklärung ablegen.

Wenn die Optionserklärung für ein anerkanntes Kind abgelegt wurde, ist der gesetzliche Vertreter des Kindes zur Teilnahme an der Einbürgerungsfeier verpflichtet. Auch hier gilt, dass dem Kind die niederländische Staatsangehörigkeit nicht verliehen wird, wenn der gesetzliche Vertreter nicht innerhalb eines Jahres nach Bestätigung der Optionserklärung an einer Einbürgerungsfeier teilnimmt.

Lediglich in wenigen Ausnahmefällen ist eine Befreiung von der Teilnahme möglich. Dies gilt etwa für Personen, die aus physischen oder psychischen Gründen nicht in der Lage sind, der Feier persönlich beizuwohnen. Wenn Sie meinen, sich in einer solchen Ausnahmesituation zu befinden, setzen Sie sich bitte mit der Botschaft oder dem Generalkonsulat in Verbindung.